Aufenthaltsbewilligung (Privathaushalt)

Erwerbstätige aus den EU-27/EFTA-Staaten können von der Personenfreizügigkeit profitieren. Arbeitet eine EU-27/EFTA-Staatsangehörige länger als drei Monate bei Ihnen zu Hause, melden Sie sich bei Ihrer Wohngemeinde. Dort können Sie sich über das Vorgehen für die Aufenthaltsbewilligung informieren. Arbeitet Ihre Care-Migrantin nur während drei Monaten im Kalenderjahr in der Schweiz, haben Sie als ArbeitgeberIn eine Online-Meldepflicht. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Achtung! Für Kroatien gelten besondere Bestimmungen. Diese finden Sie hier unter dem Register «Kroatien». Aus allen anderen Staaten werden nur Führungskräfte, Spezialistinnen und Spezialisten sowie qualifizierte Arbeitskräfte zugelassen.



Folgende Artikel könnten Sie auch noch interessieren:

> Gericht gibt Care-Migrantin recht

> Mindestlohn für Hausangestellte wurde angepasst

> Langsame Anpassung der Normalarbeitsverträge Hauswirtschaft in den Kantonen